Eindruck eines jungen Touristen

Hier eine kurze Betrachtung von einen Reisenden, der Buenos Aires besucht hat:

Buenos Aires ist gross und kann in der Nacht einschüchtern. Doch wenn mal erst angekommen ist, findet man sich zurecht, durch die offene und hilfsbereite Gesellschaft. Frisch angekommen, trifft man viele freundliche Leute. Dennoch, ich musste auf die Leute zugehen.

Als ich nach dem Weg fragte, wurde mir ein Bus empfohlen, ich hatte aber noch kein Geld gewechselt.  Tatsächlich bekam ich sogar als Tourist von einem Einheimischen einige Münzen für die Fahrt. 

Das Zentrum pulsiert, immer mehr Menschen. Sie sind auf Fahrrädern unterwegs, überall Musik und offene Läden. Es wird getrunken und Studenten feiern ihren erfolgreichen Abschluss. Ich hatte auch rasch eine Unterkunft gefunden, ein kleines, charmantes Gästehaus. 

Sei angemerkt, dass auch dort Vorsicht geboten ist, hier sind Kleinkriminelle unterwegs, wie auch in europäischen Metropolen. Aber es ist nichts passiert. Die Bürger von Buenos Aires haben stets ein willkommenes und wohltuendes Gefühl versprüht. 

Der Tourist ist immer gerne alleine, und ist ohne Vorbereitung unterwegs. Er ist zurecht gekommen, doch er hat auch vieles verpasst. In Buenos Aires bestehen einige Hürden für Ausflüge, vor allem sind die Preise wesentlich höher, als erwartet. Daher lohnt sich die Vorbereitung. Argentinien.reisen stellt direkt einen Kontakt mit einer Incoming Agentur zur Verfügung

Vorteil, mehr Reisefreude im Vorfeld, klar kalkulierte Kosten und eine Betreuung vor Ort.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert