Reisetipps für Argentinien

Land
Argentinien ist das zweitgrösste Land Südamerikas. Es zieht sich vom tropischen Norden über verschiedene Klimazone an die Südspitze des Kontinents. Dort sind es nur noch 1000 km bis zur Antarktis. 30 Berge mit über 6000 Meter und eine 4000 km lange Atlantikküste bieten touristische Möglichkeiten. Im Osten ist das Gebiet vom Rio de la Plata eines der wichtigsten Gewässersysteme der Erde. Viele Gebiete sind praktisch unbewohnt, die meisten Menschen wohnen in der Region um Buenos Aires.

Geschichte
Ursprünglich ist Argentinien das Silberland gewesen. Hier wurden die Silberschätze vor allem aus Bolivien von den Spaniern nach Europa verladen. Buenos Aires ist eine Art Freihandelszone gewesen, wo sich viele Immigranten niedergelassen haben. Der Tango reflektiert, den ständigen Wandel, der als sexy empfunden wird. Ständige wirtschaftliche Desaster können der Lebensfreude nichts anmachen.

Das Land wurde 1816 unabhängig und hat sich später ein modernes Grundgesetz verpasst. Heute ist Argentinien ein föderalistische Republik mit 23 Provinzen.

Wirtschaft
Argentinien ist reich gesegnet. Sowohl mit vielen Bodenschätzen, wie Erdöle und Metalle, also auch mit Land und genügend Wasser für Wasserenergie und zur Bewässerung. Alles kann hier wachsen. Die Pampa ist die grösste Soja- und Getreidekammer der Welt.

Argentinisches Fleisch
Es weiden über 48 Mio Rinder hier. Brauchen wir wirklich so viele Rindfleisch zum Essen. Sollte das argentinische Steak, wenn schon nicht wirklich eine grossartige Spezialität sein, statt in Hamburger vermüllt zu werden.

Das Land ist eingebunden in der Wirtschaftsgemeinschaft vom Mercosur. Der Tourismus boomt, die klassischen Reiseziele stellen wir konkreter vor.

Bevölkerung
In Argentinien ist der Anteil von Europäern hoch, 6 Mio Menschen sind hier eingewandert. Katholisch ist die Staatsreligion. Die Menschen gelten als freundlich und gehen gerne feiern. Ein Psychologe gilt als geschätzter Ratgeber für das Leben.

Kunst und Kultur
Der Tango ist typisch für die Kultur. Argentinien bedeutet Kunst für alle Menschen und kein elitäres Gehabe bei Vernissagen und Festspielen. Überall findet sich Kunst, Jeder 2. Argentinier liest pro Monat ein Buch. Die Musik reicht von den schamanischen Gesängen der Indio, über die europäische Klassik, hin zu national folkloristischen Schöpfungen.

Essen und Trinken
Im Fleischland Argentinien kommen Vegetarier auf ihre Kosten. Mit Nudeln und Gemüse werden feine Gerichte zelebriert. Fleisch wird auf vielerlei Arten gereicht und der Verzehr ist in Argentinien hoch. Besonders bekannt sind die 1 m langen Parrilla Fleischspiesse. So richtig zu Abend gegessen wird meist spät. Gerne werden argentinische Weine serviert.

In Argentinien herrscht mit den Confiterias zudem eine wunderbare Kaffehauskultur. Dort bleibt die Zeit stehen. Wir verweisen da gerne auf unsere Reiseidee für zuhause
Kaffeekultur erleben